Sonntag, 28. September 2014

kürbis-risotto mit gebratenen steinpilzen



zutaten - ergibt 2-4 portionen, je nach hunger:

  • 3 EL oliven-oel
  • 1 mittlere zwiebel, fein gehackt
  • 1 knoblauchzehe, gepresst
  • 1 dl weisswein
  • 150 gr risotto-reis (arborio, vialone, o.ä.)
  • ca. 250 gr hokkaido-kürbis in kleinen würfeln (ca. 2 cm), den kürbis NICHT schälen!
  • ein paar safranfäden, gemörsert und / oder eingeweicht 
  • ca. 500-600 ml heisse gemüsebouillon
  • pfeffer aus der mühle
  • 2-3 EL cashew-parmesan -> siehe zuunterst
  • 1 EL oliven-oel
  • ca. 200 gr frische steinpilze
  • petersilie gehackt
  • eine prise muskatnuss

wie es geht: 
  • zwiebel und knoblauch im oliven-oel andünsten
  • den reis dazugeben, unter umrühren glasig dünsten 
  • mit dem weisswein ablöschen, hitze reduzieren
  • safran dazugeben
  • die kürbiswürfel dazugeben
  • alles gut mischen
  • einen teil der gemüsebouillon hinzugeben, auf kleiner hitze zugedeckt einkochen lassen
  • dies so oft wiederholen, bis der risotto die gewünschte konsistenz hat (al dente, aber cremig!)
  • immer wieder gut umrühren, damit nichts anklebt
  • zum schluss mit pfeffer und cashew-"parmesan" würzen
  • die steinpilze in scheiben schneiden, kurz in heissem oliven-oel anbraten, petersilie hinzufügen und mit pfeffer aus der mühle und muskatnuss würzen
  • zusammen servieren - geniessen!

cashew-parmesan 
schmilzt natürlich nicht, würzt aber besser als das original :-)
zutaten:
  • 1 teil hefeflocken
  • 4 teile cashew-nüsse (andere nüsse gehen auch, z.B. baumnüsse)
  • 1 TL gewürzsalz
  • pfeffer aus der mühle

wie es geht:
  • alle mischen, im mixer zutaten zu einem "groben" pulver zerkleinern
  • in ein schraubglas abfüllen











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen