Donnerstag, 30. Oktober 2014

apfel-/mango-chutney mit cranberries



ich liebe chutney, insbesondere mango-chutney. heute habe ich eine sehr reife mango und eine "fast-schon-hinüber-zwiebel" bei mir in der küche entdeckt. was also lag näher, als mal selber ein mango-chutney zu kreieren.
 

zutaten (ergibt ca. 600 ml):
  • 2 EL olivenoel
  • 1 zwiebel, in feinen streifen
  • 1-2 TL senfkörner
  • 1 grosser apfel, je rotschaliger desto besser (meiner war - wie könnte es auch anders sein - ein spartan)
  • ca. 2 cm frischer ingwer, in scheibchen geschnitten
  • 2 EL brauner zucker
  • 0.75 dl weisser aceto balsamico dolce
  • 0.75 dl wasser
  • 1 sehr reife mango, geschält, in mittelgrosse stücke geschnitten
  • ca. 3 EL getrocknete cranberries
  • 1 TL bio-unigel (apfelpektin)
  • 1/2 TL kardamom gemahlen
  • ca. 10 gewürznelken, ganz
  • 2 stk. sternanis, ganz 
  • ca. 3 TL gemüse"bouillon" (siehe rezept), ohne salz und noch nicht pulverisiert
wie es geht:
  • zwiebel in feine streifen schneiden und zusammen mit den senfkörnern bei mittlerer hitze im olivenoel dünsten
  • apfel sechsteln (schale unbedingt dranlassen!), entkernen, in scheibchen schneiden, dazu geben
  • zucker darüberstreuen, unter umrühren etwas caramelisieren lassen
  • ingwer dazugeben
  • mit dem balsamico ablöschen, gut umrühren
  • wasser dazugeben, gut umrühren
  • mangostücke und cranberries dazugeben, gut umrühren
  • bio-unigel dazugeben, aufkochen und ca. 2 minuten kochen lassen. die flüssigkeit sollte dabei etwas einreduzieren und die fruchtstücke ein wenig - aber nicht ganz! - zerfallen
  • hitze reduzieren. kardamon, gewürznelken, sternanis sowie gemüse"bouillon" dazugeben, nochmals ca. 2 minuten köcheln lassen
  • noch heiss in heiss ausgespülte gläser abfüllen und abkühlen lassen
tipp:
  • passt hervorragend zu "gschwellti" (gekochte kartoffeln), tofu, fladenbrot, reis, indischen gerichten oder auf indische thali-teller!
  • auch als geschenk / mitbringsel geeignet


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen