Samstag, 4. Oktober 2014

gebrannte mandeln mit sandelholz und fleur de sel



wer mich kennt, weiss, dass ich für die kombination "caramel / fleur de sel" meilenweit gehen würde. der gegensatz süss / salzig ist einfach herrlich! was also liegt näher, als damit zu experimentieren.

zutaten:
  • 200 g rohrzucker
  • 1 dl wasser
  • 1 TL sandelholz gemahlen
  • 200 g mandeln ganz, mit haut
  • 2 TL fleur de sel de guérande - das einzig echte :-)
wie's geht:
  • wasser, zucker und sandelholz in einer weiten chromstahl- oder gusseisenpfanne aufkochen
  • die mandeln dazugeben
  • temperatur etwas zurückdrehen und unter umrühren einkochen lassen, bis der zucker gut eingedickt/karamelisiert ist.
  • jetzt SOFORT das fleur de sel dazugeben und weiterrühren, bis der zucker schäumt und "trocken" aussieht.
  • gut weiterrühren, bis der zucker (teilweise) wieder schmilzt.
  • die mandeln auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech geben (NICHT anfassen, SEHR heiss!) und auskühlen lassen.

tipp:
diese leckerei eignet sich bestens als mitbringsel (vorausgesetzt, sie überlebt lange genug). "gebrannte mandeln mit fleur de sel" passen hervorragend zu einem glas prosecco (habe ich soeben getestet!) oder champagner als apéro, zum kaffee als dessertknabberei oder auch für sich alleine, einfach so mal zwischendurch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen