Samstag, 18. April 2015

linsenbolognese aus dem thermomix à la ginette


zutaten (für 4 bis 6 portionen):
  • 1 grosse karotte, geschält und in stücken
  • 2 bund frühlingszwiebeln (ca. 5-7 stück), gerüstet - die ganzen, inkl. soviel wie möglich vom grünen teil - lauch geht auch ;-)
  • 2 knoblauchzehen
  • 1 stück ingwer, geschält (es darf - wenn man's mag - gross genug sein)
  • 1 EL olivenoel
  • 3 EL tomatenmark
  • 200 g rote linsen
  • 200 rotwein
  • 300 ml wasser
  • 1 gehäufter TL kräutersalz/bouillon (rezept siehe hier)
  • 1 EL nar eksili sos (türkischer granatapfel/essig-sirup - gekauft oder selber gemacht)
  • 1 EL  scharfes türkisches paprikamark (aci biber salcasi - wem das zu scharf ist, nimmt das milde: tatli biber salcasi)
  • 1 mittlere dose tomaten, geschält, gehackt (frische gehen natürlich auch, in dem fall ca. 4 stück, in kleinen würfeln)
  • gewürze nach gusto: VIEL oregano, thymian, majoran, basilikum, salz, pfeffer, senf, etc.

wie es geht:
  • karotte, frühlingszwiebeln, ingwer, knoblauch in den mixtopf geben. 6 sek. auf stufe 5 zerkleinern. mit dem spatel herunterschieben
  • olivenoel und tomatenmark dazu geben. 2 minuten linkslauf stufe varoma dünsten. mit dem spatel nochmals runterschieben, wenn nötig
  • linsen, wein, wasser, kräutersalz, paprikamark, nar eksili und tomaten hinzugeben
  • bei 100 grad linkslauf 30 minuten kochen
  • würzen nach gusto
  • zu pasta aller art servieren und geniessen!

tipp: 
  • auskühlen und einen tag im kühlschrank ruhen lassen. mit etwas rotwein und wasser nochmals aufkochen, nach gusto noch etwas tomatenmark hinzugeben und nachwürzen. schmeckt noch viel besser als frisch! 
  • passt auch wunderbar kalt aufs brot!
  • oder in gemüsegratins usw.
  • die türkischen sachen gibts im im barkat (zürich) - I LOVE IT!
  • geht natürlich auch ohne thermomix - der nimmt mir halt viel arbeit für meine arthrosegeplagten hände ab...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen