Sonntag, 30. August 2015

nutella à la ginette

zutaten (ergibt ca. 400 ml):
  • 200 g datteln entsteint, ca. 4 stunden eingeweicht
  • 200 g ganze haselnüsse
  • ca. 7 bis 9 EL kokosoel
  • ca. 3 EL kokosblütensirup (oder andere süsse nach gusto: reissirup, agavendicksaft, ...)
  • 3 EL reines kakaopulver, OHNE zucker
  • 2 EL amaretto - wer das nicht mag, lässt's weg
  • gewürze nach gusto (ich habe nelkenpulver, zimt, vanillesamen und muskatnuss verwendet) - wer es lieber ganz klassisch mag (ich mags halt exotisch) lässt die gewürze weg

wie es geht: 
  • die haselnüsse in der bratpfanne rösten. ACHTUNG: sie dürfen auf gar keinen fall schwarz werden!
  • die abgekühlten haselnüsse im mixer (bei mir ist das immer der thermomix) möglichst fein mahlen, umfüllen
  • das einweichwasser von den datteln abgiessen und die datteln zusammen mit dem kokosoel im mixer möglichst fein pürieren
  • die gemahlenen haselnüsse und die restlichen zutaten zugeben 
  • das ganze möglichst fein pürieren / gut mischen 
  • in gläser abfüllen und im kühlschrank aufbewahren
  • geniessen!

tipps:
  • ich gehe davon aus, dass anderes (geschmacksneutrales) oel/fett auch geht. hätte ich haselnussoel da gehabt, hätte ich es damit gemacht.
  • je nachdem, wie flüssig (fett) oder süss ihr das ganze mögt, passt ihr einfach die menge oel und süsse an
  • amaretto habe ich nicht nur für den geschmack, sondern auch als "konservierungsmittel" (ein bisschen alkohol) dazu gegeben. 
  • passt nicht nur aufs brot, sondern auch für die "nutella-bäckerei".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen